Die spannendsten Food Trends 2019

Foodies aufgepasst! Ihr wollt wissen, womit ihr eure Mägen dieses Jahr unbedingt verwöhnen solltet? Wir haben uns umgehört und fleißig gegessen – an diesen 5 Food Trends kommt ihr 2019 nicht vorbei.

Ob Cronut, Einhorn-Cake-Pops oder Essen in Regenbogenfarben – über das Internet und insbesondere Instagram verbreiten sich Food Trends rasend schnell. Hauptsache „instagrammable“ sollte das gute Essen in den letzten Jahren sein. Doch eins ist sicher: 2019 sind die Food Trends nachhaltiger. Die Verbraucher nehmen ihre rosarote Brille ab und wollen mehr als nur Likes und Reposts - die Wichtigkeit eines bewussten Konsums überwiegt. Wir stellen euch gleich fünf der aktuell beliebtesten Food Trends vor:

Healthy Hedonism

Vielfalt und Selbstbestimmung statt Eintönigkeit und Verzicht – das ist das Konzept hinter Healthy Hedonism. Erlaubt ist, was gut tut und gut schmeckt. Es gilt dabei: Esse wann und was du willst, dafür aber bewusst und gesund. Bei diesem Food Trend geht es darum, wieder vermehrt auf seinen Körper zu hören, neues auszuprobieren und kulinarisch mutig zu sein.

Fleisch ist so gestern

Mehr und mehr gibt es andere Protagonisten auf unserem Teller. Plant based und insect based food erobern die Herzen im Sturm. Sie ersetzen die klassischen tierischen Produkte ohne dabei an Geschmack zu verlieren. Viel mehr wird mit diesem Trend in Hinblick auf die Zukunft geschlemmt und versucht den Verzehr klassischer tierischer Produkte zu senken. Dabei ist die Jackfruit das neue Tofu. Die südasiatische Frucht schafft es im marinierten Zustand eine perfekte Fleischimitation abzugeben.

Insekten zum Knabbern

Wer kennt es nicht – zu seiner Lieblingsserie braucht man einfach was zum Knabbern. Chips, Salzstangen & Co. sind da nicht besonders gesund. Anders bei dem Newcomer: Insekten. Ja richtig gehört. Die neuen nachhaltigen Proteinquellen sind reich an Vitaminen und Mineralien. Es mag am Anfang vielleicht ein bisschen Überwindung kosten, aber der Geschmack überzeugt. Egal ob als Snack oder Riegel – Insekten bieten eine Alternative in jeder Hinsicht.

Transparency

Die Zeiten, in denen man sich nur den Magen vollgeschlagen hat ohne über sein Essen überhaupt nachzudenken, sind vorbei. Der Konsum wird bewusster und die Verbraucher wollen mehr über ihre Lebensmittel wissen: Wo kommt das Produkt her, welche Inhaltsstoffe sind drin und wie wurde es verarbeitet? Auch die CO2-Bilanz spielt bei diesem Streben nach Transparenz eine große Rolle. Auf einem Blick wissen, ob das Produkt, was ich kaufe, moralisch unbedenklich ist – ein Trend, der zum Nachdenken anregt.

Essbare Trinkhalme

Sag NEIN zu Plastik!  Die Umweltverschmutzung durch Plastikverpackungen und -produkte in den Ozeanen nimmt zu. Umso wichtiger ist es, umweltfreundliche Alternativen zu finden wie essbare Trinkhalme. Als Basis dient dabei Apfeltrester, also Pressrückstände bei der Herstellung von Apfelsaft. Diese sind auch viel hygienischer und ungefährlicher als Trinkhalme aus Metall oder Glas.

Die fünf Trends sind nicht nur richtig lecker, sondern sorgen auch dafür, dass unser Planet genauso grün bleibt, wie er jetzt ist. Welche ist euer liebster Food-Trend? Teilt eure Meinung dazu auf Instagram oder Facebook. Wir sind gespannt!